+49 30 120 83 49-0 info@talentwunder.com

Der­zeit ist Active Sourcing im stra­te­gi­schen Per­so­nal­ma­nage­ment nicht mehr weg­zu­den­ken. Dau­er­the­ma ist der Fach­kräf­te­man­gel, der durch Ver­än­de­run­gen im Arbeits­markt und dem demo­gra­phi­schen Wan­del dazu führt, dass offe­ne Stel­len län­ger unbe­setzt blei­ben oder im schlimms­ten Fall gar nicht besetzt wer­den kön­nen. Zur Fol­ge müs­sen Unter­neh­men poten­zi­el­le Mit­ar­bei­ter pro­ak­tiv recher­chie­ren, anspre­chen und rekru­tie­ren.

Vor­rei­ter die­ser Ent­wick­lung wur­den dem Active Sourcing Award 2018 aus­ge­zeich­net und beka­men die Prei­se auf der Zukunft Per­so­nal Euro­pe 2018 ver­lie­hen. Mit einer unab­hän­gi­gen Fach­ju­ry wur­den Per­so­nal­dienst­leis­ter und Cor­po­ra­te Recrui­ter nach der Such­stra­te­gie, der Krea­ti­vi­tät der Anschrei­ben und Pass­ge­nau­ig­keit der ein­ge­reich­ten Pro­fi­le bewer­tet.

Was hebt die Gewin­ner des Active Sourcing Awards ab? Wie gehen die Unter­neh­men mit den aktu­el­len Her­aus­for­de­run­gen auf dem Arbeits­markt um? Im fol­gen­den Über­blick geben die bes­ten Recrui­ter Tipps für erfolg­rei­ches Active Sourcing. Wei­te­re Rat­schlä­ge ste­hen in den ver­link­ten Ein­zel­in­ter­views.

Best Practices der Personaldienstleister

Beim Inter­es­sie­ren von Kan­di­da­ten ist das Anschrei­ben von sehr gro­ßer Bedeu­tung. Ich muss mich mit dem Kan­di­da­ten aus­ein­an­der­set­zen… – will der Kan­di­dat vie­le Infor­ma­tio­nen im Anschrei­ben oder nur einen kur­zen Teaser.

Danie­la Hei­nin­ger

1. Platz, TRESCON Betriebs­be­ra­tungs­ge­sell­schaft m.b.H.

Wir arbei­ten intern und in Koope­ra­ti­on mit unse­ren Kun­den mit Sys­tem. Dazu gehört jeden Kan­di­da­ten­kon­takt kon­se­quent zu nut­zen. Eine kla­re Ein­wand­be­hand­lung und geziel­te Tech­ni­ken aus Ver­trieb und Mar­ke­ting hel­fen uns, unse­ren Part­nern einen Wett­be­werbs­vor­sprung im Recrui­t­ing zu erar­bei­ten.

Sophia Röp­ke

2. Platz, hrCon­nec­tum GmbH

Es ist wich­tig sich mit der Ziel­grup­pe zu beschäf­ti­gen (Wofür inter­es­siert sich die Ziel­grup­pe? Was ist ihr bei einem Job­wech­sel beson­ders wich­tig? Wor­auf kommt es an?)

Katha­ri­na Stiewe

3. Platz, TERRITORY EMBRACE GmbH

Best Practices von Corporate

Es gilt aus mei­ner Sicht das nöti­ge Fin­ger­spit­zen­ge­fühl zu haben zwi­schen Stan­dard und Indi­vi­dua­li­tät. Bspw. kann man auch in der indi­vi­du­el­len Anspra­che von Kan­di­da­ten Tei­le der Nach­rich­ten stan­dar­di­sie­ren. Ande­re Tei­le muss man von Kan­di­dat zu Kan­di­dat anpas­sen.

Stef­fen Ruf

1. Platz, Daim­ler AG

Je kla­rer die Anfor­de­run­gen und Vor­stel­lun­gen der Fach­ab­tei­lung an mich wei­ter­ge­ge­ben wer­den, des­to geziel­ter kann ich pas­sen­de Kan­di­da­ten anspre­chen.

Johan­nes Heil­mann

3. Platz, Rhein­me­tall AG

Hier geht’s zu den Interviews in voller Länge:

Per­so­nal­dienst­leis­ter
1. Platz – TRESCON Betriebs­be­ra­tungs­ge­sell­schaft m.b.H., Danie­la Hei­nin­ger
2. Platz – hrCon­nec­tum GmbH, Sophia Röp­ke
3. Platz – TERRITORY EMBRACE GmbH, Katha­ri­na Stiewe

Cor­po­ra­te
1. Platz – Daim­ler AG, Stef­fen Ruf
2. Platz – Aran­goDB GmbH, Gud­run Fran­zen
3. Platz – Rhein­me­tall AG, Johan­nes Heil­mann