+49 30 120 83 49-0 info@talentwunder.com
Bevor wir tiefer the­ma­tisch ein­tauchen, wür­den wir uns freuen, wenn du uns etwas zu dein­er Per­son und deinem Werde­gang erzählst
Mein Name ist Orhan Yesil­bas. Ich bin 34 Jahre alt und bin seit 11 Jahren in der Per­son­alver­mit­tlung / Recruit­ing tätig. Im Jahre 2006 habe ich bei der Reutax AG in Hei­del­berg ange­fan­gen. Von 2008 bis 2013 war ich bei Red and Blue IT Ser­vices in Wies­baden beschäftigt. Seit Juni 2013 ver­ant­worte ich die Per­son­alver­mit­tlung bei der 3 Screen Solu­tions. In den ersten Monat­en habe ich mit einem Kol­le­gen die Sparte aufge­baut. Aktuell sind wir ein ver­lässlich­er Part­ner für unsere Kun­den.

Sicherlich hast du auch schon vom “War for Talent” gehört, vor welche Herausforderungen werden Recruiter und Unternehmen in den kommenden Jahren gestellt?

Der Markt hat sich zu einem „Bewer­ber­markt“ gewan­delt. Sowohl Per­son­alver­mit­tler als auch die Unternehmen wer­den neue Wege gehen müssen. Dabei spielt die Geschwindigkeit eine große Rolle. Heutzu­tage haben wech­sel­willige Fachkräfte meist mehrere Jobange­bote nach weni­gen Bewer­bun­gen. Der Schnell­ste zu sein, wird die Chan­cen für das jew­eilige Unternehmen immens erhöhen. Dementsprechend müssen interne Prozesse neu aus­gerichtet wer­den.

Die Online-Bewer­bun­gen sind immer wichtiger gewor­den. Die Benutzer­fre­undlichkeit ist ein entschei­den­der Fak­tor. Mit weni­gen Mausklicks sollte ein inter­essiert­er Kan­di­dat seine Bewer­bung ein­re­ichen kön­nen.

Sehr wichtig ist auch die Philoso­phie des Arbeit­ge­bers. Agilität, Work-Life-Bal­ance, Kar­ri­erechan­cen, Führungskul­tur, Dig­i­tal­isierung sind The­men, die die Unternehmen bere­its seit län­gerem beschäfti­gen.

Alte, verkrustete Struk­turen sind nicht mehr ange­sagt. Das heißt aber nicht, dass alles „Alte“ falsch ist. Die Unternehmen müssen sich kri­tisch hin­ter­fra­gen und den besten Weg für sich find­en, um sich erfol­gre­ich auf die Zukun­ft vorzu­bere­it­en.

Wie bereitet ihr euch auf diese Herausforderungen vor und welche Lösungsansätze implementiert ihr gegenwärtig?

Wir haben den Vorteil, dass unsere Kun­den sehr mod­erne und agile Unternehmen sind. Somit haben wir sehr gute Chan­cen, poten­zielle Kan­di­dat­en für sie zu gewin­nen.

Für mich per­sön­lich ist es wichtig, ein großes Net­zw­erk zu haben. Unser täglich­es Arbeit­en wird mit der richti­gen Soft­ware unter­stützt.

Heute gibt es unter­schiedlich­ste Meth­o­d­en poten­tielle Mitar­beit­er zu find­en.

Wie sucht ihr selbst nach Personal und welche Methode bewertest du als am erfolgreichsten?

Als Per­son­alver­mit­tler bin ich ein sehr großer Fan von Active Recruit­ing. Die Zeit­en, als man eine Stel­lenanzeige inserierte und auf Bewer­ber wartete, ist längst vor­bei. Aktuell ist es wichtiger denn je, passende Kan­di­dat­en direkt anzus­prechen.

Darum soll­ten Unternehmen mit Per­son­alver­mit­tlern arbeit­en. Das The­ma Recruit­ing ist zu wichtig, um es neben­bei zu machen.

Was bedeutet für dich modernes Recruiting?

Mod­ernes Recruit­ing hat für mich mehrere Facetten. Ein Arbeit­ge­ber muss am Bewer­ber­markt aktiv sein, auf poten­zielle Kan­di­dat­en zuge­hen, die eige­nen USP´s präsen­tieren und den ganzen Bewer­bung­sprozess so ein­fach wie möglich gestal­ten – und dies in ein­er kurzen Zeit und mit ein­er pass­ge­nauen Soft­ware.

Welche Rolle spielt dabei Active Sourcing? / Welche Erfahrung hast du damit bereits gemacht?

Wie bere­its erwäh­nt, ist Active Sourc­ing für mich ein wichtiges Instru­ment. Durch unser aktives Vorge­hen haben unsere Kun­den einen Wet­tbe­werb­svorteil. Gle­ichzeit­ig machen wir Mar­ket­ing für sie, da wir die einzi­gar­ti­gen Eigen­schaften des jew­eili­gen Unternehmens deut­lich zum Aus­druck brin­gen.

Worin siehst du die Vor- und Nachteile von Active Sourcing?

Es gibt nur Vorteile. Ohne ein mod­ernes Recruit­ing bzw. ohne fleißige Per­son­alver­mit­tler haben Arbeit­ge­ber keine Chance, die benötigten Fachkräfte zu bekom­men. Die Konkur­renz ist ein­fach zu groß.

Was für ein technische Möglichkeit würdest du dir wünschen, um deine Arbeit zu erleichtern?

Ich bin mit den tech­nis­chen Möglichkeit­en recht zufrieden.

Abschließend noch eine Frage: Was macht dein Unternehmen besonders? Warum sollte man bei euch arbeiten?

Sowohl unsere Kun­den als auch wir haben erkan­nt, dass sich der Markt verän­dert hat. Wir stellen uns auf die neuen Bedürfnisse ein. Agile Struk­turen mit sehr guten Entwick­lungschan­cen, kurze Entschei­dungswege, flex­i­ble Arbeit­szeit­en, ein kol­le­giales Miteinan­der und erre­ich­bare Zielset­zun­gen gehören bei uns zum dai­ly busi­ness.

Vie­len Dank für Deine Antworten!