+49 30 120 83 49-0 info@talentwunder.com

Active Sourcing – Neue Herausforderungen im Recruiting

 

Inhalts­ver­zeich­nis
Was bedeu­tet Active Sourcing?
Wie­so ist Active Sourcing not­wen­dig?
Metho­den des Active Sourcing Recrui­t­ing
Vor­tei­le von Active Sourcing
Wie ist der Ablauf im Active Sourcing?
Wel­che Kan­di­da­ten wer­den am häu­figs­ten mit Active Sourcing rekru­tiert?
Bei­spiel für ein Active Sourcing Anschrei­ben
Was ist die Boole­sche Suche?
Ist Active Sourcing noch unter der DSGVO erlaubt?
Ab wann lohnt sich Active Sourcing?
Die geeig­ne­te Anspra­che der Kan­di­da­ten
Fazit
Demo anfra­gen

Was bedeutet Active Sourcing?

Active Sourcing beschreibt den Ansatz der akti­ven Suche nach poten­zi­ell geeig­ne­ten Talen­ten im Arbeits­markt. Hier­bei wird also eine Band­brei­te an Mög­lich­kei­ten mit ein­be­zo­gen, wie bei­spiels­wei­se Cam­pus Recrui­t­ing oder Gue­ril­la Recrui­t­ing.
Nicht behan­delt wer­den die gän­gi­gen, eher pas­si­ven Ansät­ze wie Stel­len­an­zei­gen, oder Per­so­nal­be­ra­tun­gen. Akti­ve Such­stra­te­gi­en sind dafür aus­ge­legt, pas­si­ve Kan­di­da­ten zu errei­chen, also die­je­ni­gen, die sich nicht selbst aktiv auf Stel­len­su­che befin­den.

 

Wieso ist Active Sourcing notwendig?

In Zei­ten des Fach­kräf­te­man­gels und des “War for Talent” ist Active Sourcing eine belieb­te Metho­de, um gute Bewer­ber anzu­zie­hen, bevor sie von der Kon­kur­renz ent­deckt wer­den und um den Recrui­t­ing­pro­zess effi­zi­en­ter zu gestal­ten.
Der Fach­kräf­te­man­gel ist in vie­len Bran­chen und Regio­nen bereits heu­te mit den damit ein­her­ge­hen­den öko­no­mi­schen Risi­ken Rea­li­tät. Hier­bei zäh­len zu den wesent­li­chen Fak­to­ren die demo­gra­fi­sche Ent­wick­lung und der wach­sen­de Bedarf in den Berei­chen Mathe­ma­tik, Infor­ma­ti­ons­tech­no­lo­gie, Natur­wis­sen­schaf­ten und Tech­nik (MINT).
Zudem wird deut­lich, dass zukünf­ti­ge Arbeits­märk­te nach ande­ren Regeln lau­fen als es noch in der Ver­gan­gen­heit der Fall war. Bei­spiels­wei­se erle­ben wir auf­grund der Wei­ter­ent­wick­lung von Tech­no­lo­gi­en eine nie dage­we­se­ne Trans­pa­renz der Arbeits­märk­te, die unmit­tel­bar einen höhe­ren Wett­be­werb zur Fol­ge hat.

 

Methoden des Active Sourcing Recruiting

 

Social Media Recruiting

Unter­neh­men suchen geeig­ne­te Bewer­ber über sozia­le Netz­wer­ke und nut­zen die Steu­er­kraft die­ser Platt­for­men, um zukünf­ti­ge Mit­ar­bei­ter gezielt anzu­spre­chen.

Campus Recruiting

Stu­den­ten wer­den früh­zei­tig an Unter­neh­men gebun­den, um sie dann, wenn sie ihr Stu­di­um abge­schlos­sen haben, ein­stel­len zu kön­nen.

Talent Scouting

Jun­ge, talen­tier­te Men­schen wer­den bei der Aus­übung rele­van­ter Tätig­kei­ten beob­ach­tet, um sie im Fal­le einer ver­mu­te­ten Eig­nung zu gewin­nen.

Guerilla Marketing

Mit gerin­gem Mit­tel­ein­satz ver­su­chen Unter­neh­men gro­ße Wir­kun­gen zu erzie­len (Gue­ril­la-Effek­te).

„Tal­ent­wun­der hat es uns ermög­licht, pas­sen­de Mit­ar­bei­ter auf Netz­wer­ken zu iden­ti­fi­zie­ren, die uns vor­her nie zugäng­lich waren – und das viel schnel­ler und mit her­vor­ra­gen­den Such­ergeb­nis­sen.“

Char­lot­te von Rieß

Team­lei­te­rin Active Sourcing | IT-Aka­de­mi­ker und techn. Aka­de­mi­ker, Deut­sche Bahn AG

„Tal­ent­wun­der über­zeugt mit sei­nem intui­ti­ven Bedie­nungs­kom­fort und ver­bes­ser­ten Such­ergeb­nis­sen.“

Edda Ret­tin­ger

Head of Talent Acqui­si­ti­on & Part­ner Manage­ment, Swiss­com AG

Vorteile von Active Sourcing

Die Vor­tei­le für Unter­neh­men lie­gen auf der Hand: Sie kön­nen durch Active Sourcing pas­si­ve Kan­di­da­ten, also die­je­ni­gen, die aktu­ell nicht aktiv auf Job­su­che sind, even­tu­ell aber trotz­dem an einer beruf­li­chen Neu­aus­rich­tung inter­es­siert sind, iden­ti­fi­zie­ren und kon­tak­tie­ren. Die­se Grup­pe ist im Kon­text der Per­so­nal­ge­win­nung die inter­es­san­tes­te, es kann näm­lich davon aus­ge­gan­gen wer­den, dass pas­siv suchen­de Kan­di­da­ten in der Ten­denz bes­ser qua­li­fi­ziert sind und im Arbeits­markt einen höhe­ren Markt­wert genie­ßen. Zudem las­sen sich beim Active Sourcing die Kos­ten für die Rekru­tie­rung neu­er Mit­ar­bei­ter im Ver­gleich zu ande­ren Maß­nah­men deut­lich redu­zie­ren. Bei­spiels­wei­se ent­fal­len durch das Active Sourcing die oft­mals hohen Kos­ten für das Schal­ten von Stel­len­an­zei­gen.

 

Wie ist der Ablauf im Active Sourcing?

Für das Active Sourcing ist es uner­heb­lich, ob ein Kan­di­dat noch stu­diert, bereits bei einem ande­ren Unter­neh­men ein­ge­stellt ist oder zum aktu­el­len Zeit­punkt auf Job­su­che ist. Active Sourcer spre­chen sie an, um poten­ti­el­le Kan­di­da­ten für einen aktu­el­len oder spä­te­ren Bedarf zu rekru­tie­ren. Die Kon­takt­auf­nah­me kann über sämt­li­che zur Ver­fü­gung ste­hen­de Kanä­le erfol­gen. In letz­ter Zeit gewinnt die Kon­takt­auf­nah­me über Soci­al Media jedoch immer mehr an Bedeu­tung. So stel­len Kar­rie­renetz­wer­ke, aber auch bran­chen­spe­zi­fi­sche Netz­wer­ke eine gute Mög­lich­keit dar, um mit poten­ti­el­len Kan­di­da­ten aktiv ins Gespräch zu kom­men und geeig­ne­te Talen­te aus­fin­dig zu machen. Tal­ent­wun­der erleich­tert dir die­se Suche und hilft dir dabei, pas­sen­de Kan­di­da­ten aus über 82 sozia­len Netz­wer­ken zu iden­ti­fi­zie­ren.

 

Welche Kandidaten werden am häufigsten mit Active Sourcing rekrutiert?

Bei Tal­ent­wun­der wird am häu­figs­ten nach tech­ni­schen Beru­fen und Inge­nieu­ren gesucht. Die nach­fol­gen­de Tabel­le zeigt die Top 5 der am meis­ten nach­ge­frag­ten Berufs­grup­pen:

Bei­spiel für ein Active Sourcing Anschrei­ben

Der ers­te Kon­takt zwi­schen Per­so­na­ler und Bewer­ber ist ein beson­ders wich­ti­ger Punkt im Active Sourcing. Dabei ist es beson­ders wich­tig, jeden Kan­di­da­ten durch eine per­so­na­li­sier­te und nicht etwa durch eine stan­dar­di­sier­te Vor­la­ge anzu­spre­chen um sein/ihr Inter­es­se zu wecken. Dar­über hin­aus soll­ten Recrui­ter Infor­ma­tio­nen über sich per­sön­lich ange­ben und bei den Infor­ma­tio­nen zur frei­en Stel­le eher vage blei­ben, um erst ein­mal das Inter­es­se des Kan­di­da­ten zu wecken.

Nach­fol­gend haben wir ein­mal den Auf­bau für ein Mus­ter­an­schrei­ben bei der Anspra­che der Kan­di­da­ten:

Hal­lo [Vor­na­me],

Para­graph 1: Stel­len Sie sich und Ihre Recrui­t­ing-Inten­ti­on kurz vor.

Ich hof­fe Sie sind gut in die Woche gestar­tet! Mein Name ist [Name] und ich arbei­te im [Posi­ti­on] bei [Fir­ma]. Ich war gera­de dabei Top-[Position] in [Ort] zu recher­chie­ren und bin dadurch auf Ihr [Sozia­les Netzwerk]-Profil auf­merk­sam gewor­den.

Para­graph 2: Erklä­ren Sie war­um der Kan­di­dat ein guter Fit wäre und um wel­che Posi­ti­on es sich han­delt.

Ihr Hin­ter­grund in [Erfahrungen/Stärken] hat mich echt beein­druckt, ganz beson­ders inter­es­sant fin­de ich Ihr [Projekt/Post] zum The­ma “[Titel des Pro­jekts]”, daher muss­te ich Sie ein­fach anschrei­ben! Unser [Name des Teams] ist der­zeit auf der Suche nach Unter­stüt­zung im [kur­ze Erklä­rung der Haupt­auf­ga­ben] und mit Ihrem span­nen­den Hin­ter­grund bin ich mir sicher, dass Sie unser Team per­fekt ergän­zen könn­ten.

Para­graph 3: Geben Sie eine kur­ze Fir­men­be­schrei­bung.

Erklä­ren Sie Ihr Unter­neh­men in 2-3 Sät­zen und wie­so Sie ger­ne dort arbeiten.Je spe­zi­fi­scher Sie auf Ihre Dienst­leis­tun­gen, Unter­neh­mens­kul­tur und Ent­wick­lungs­mög­lich­kei­ten ein­ge­hen, umso bes­ser!

Para­graph 4: Fügen Sie eine Hand­lungs­auf­for­de­rung hin­zu.

Ich wür­de mich sehr ger­ne mit dir in Ver­bin­dung set­zen. Hät­ten Sie am [Datum] Lust auf ein unver­bind­li­ches Tele­fo­nat, damit wir uns mal aus­tau­schen könn­ten?

Lie­be Grü­ße,

[Name + Kon­takt­in­for­ma­tio­nen: E-Mail Adres­se und Tele­fon­num­mer]

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen was ihr beim Active Sourcing Anschrei­ben beach­ten soll­tet, fin­det ihr in unse­rem E-Book „So erhö­hen Sie die Rück­mel­de­quo­te Ihrer Recrui­t­ing InMails“.

Was ist die Boolesche Suche?

Im Active Sourcing kann man mit Hil­fe von Boole­schen Ope­ra­to­ren aus Schlüsselwörtern mit ihren Syn­ony­men (z. B. Ver­triebs­lei­ter, Sales Direc­tor, Head of Key Account Manage­ment, bran­chen­in­ter­ne Spitz­na­men etc.) und Varia­tio­nen (Vertriebslei­terin!, ande­re Spra­chen) kom­ple­xe Such­ket­ten zusam­men­bau­en. Die­se lie­fern deut­lich mehr und bes­ser pas­sen­de Kan­di­da­ten die ein­fa­che Suche. Hier ein kur­zer Über­blick über die wich­tigs­ten Boole­schen Ope­ra­to­ren:

Ope­ra­tor Bedeu­tung
AND ver­knüpf­te Para­me­ter kom­men bei­de vor
Or min­des­tens eines der ver­knüpf­ten Para­me­ter kommt vor
NOT der mit NOT ver­knüpf­te Para­me­ter kommt nicht vor
( …) Begrif­fe in der Klam­mer wer­den als ein­zel­ner Para­me­ter erach­tet
„…“ die exak­te Phra­se wird gesucht
* sog. Wild­card Suche; ersetzt Begrif­fe

Die Boole­sche Suche ist also eine Metho­de, mit einer ein­deu­ti­gen Spra­che der Such­ma­schi­ne mit­zu­tei­len, was sie tun soll. Die oben genann­ten Ope­ra­to­ren unter­stüt­zen Sie dabei, Ihre Such­be­grif­fe in die rich­ti­ge Logik zu brin­gen. Das Ergeb­nis einer sol­chen Anein­an­der­rei­hung von Schlag­wor­ten getrennt von Ope­ra­to­ren nennt man Such-String oder Such­ket­te.

Hier­zu ein klei­nes Bei­spiel:
Sucht ein Unter­neh­men einen Soft­ware Ent­wick­ler, soll­te man nicht nur den Such­be­griff “Deve­lo­per” mit­ein­be­zie­hen, doch auch wei­te­re Syn­ony­me, wie z.B, “SW Engi­neer”,” Soft­ware Engi­nee” oder “Pro­grammer”. Der Such-String sähe dann aus wie folgt:

(Deve­lo­per OR Pro­grammer OR “Soft­ware deve­lo­per” OR “SW Design Engi­neer” OR “Soft­ware Engi­neer” OR “Seni­or Deve­lo­per” OR “Sr. Deve­lo­per”).

 

Ist Active Sourcing noch unter der DSGVO erlaubt?

Die DSGVO hat das Active Sourcing und die Kan­di­da­ten­an­spra­che nicht ein­ge­schränkt, es muss ledig­lich dar­auf geach­tet wer­den, dass die Ein­wil­li­gung der Kan­di­da­ten für den wei­te­ren Bewer­bungs­pro­zess nach der initia­len Kon­takt­auf­nah­me ein­ge­holt und doku­men­tiert wird. Mehr Infor­ma­tio­nen dazu gibt es in unse­rem FAQ zur DSGVO.

 

Ab wann lohnt sich Active Sourcing?

Die Fra­ge soll­te lau­ten: Wann lohnt sich Active Sourcing nicht?
Das Mot­to „Post-and-Pray“- also ein­fach Stel­len­an­zei­gen schal­ten und dann hof­fen und war­ten, dass sich die rich­ti­gen Kan­di­da­ten dar­auf bewer­ben, hat längst aus­ge­dient. Statt­des­sen müs­sen Recrui­ter heu­te selbst Active Sourcing betrei­ben, pas­sen­de Talen­te auf­spü­ren und an das eige­ne Unter­neh­men bin­den. Damit lohnt sich die­se Metho­de des akti­ven Recrui­t­ings in jedem Fall dann, wenn Unter­neh­men Pro­ble­me haben geeig­ne­te Talen­te zu fin­den, oder die Qua­li­tät der Bewer­ber nicht passt.

 

Die geeignete Ansprache der Kandidaten

Der ers­te Kon­takt zwi­schen Per­so­na­ler und Bewer­ber ist ein beson­ders wich­ti­ger Punkt im Active Sourcing. Dabei ist es beson­ders wich­tig, jeden Kan­di­da­ten durch eine per­so­na­li­sier­te und nicht etwa durch eine stan­dar­di­sier­te Vor­la­ge anzu­spre­chen um sein/ihr Inter­es­se zu wecken. Dar­über hin­aus soll­ten Recrui­ter Infor­ma­tio­nen über sich per­sön­lich ange­ben und bei den Infor­ma­tio­nen zur frei­en Stel­le eher vage blei­ben, um erst ein­mal das Inter­es­se des Kan­di­da­ten zu wecken.

 

Fazit

Ange­sichts der schwie­ri­gen Rah­men­be­din­gun­gen für die Per­so­nal­be­schaf­fung erscheint vie­len Recrui­tern die Suche nach pas­sen­den Mit­ar­bei­tern wie eine pro­ble­ma­ti­sche Auf­ga­be. Zu Resi­gna­ti­on und Ver­zweif­lung besteht jedoch kein Anlass:
Unter­neh­men, die das Poten­ti­al von Active Sourcing nut­zen, erar­bei­ten sich einen kla­ren Wett­be­werbs­vor­teil im Kampf um die bes­ten Talen­te. Dank der vie­len Soci­al Media Kanä­le ist es heu­te so ein­fach wie nie zuvor, eine geziel­te Kan­di­da­ten­re­cher­che zu betrei­ben.
Die früh­zei­ti­ge Samm­lung von Know-how und Erfah­rung im Active Sourcing wird dafür sor­gen, dass in Zukunft weni­ger Pro­ble­me bei der Beset­zung von Vakan­zen auf­tau­chen. Mit der Sourcing Manage­ment Solu­ti­on kön­nen Sie den gesam­ten Sourcing Pro­zess mana­gen.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen gewünscht? Unser Grün­der und Geschäfts­füh­rer Andre­as Dit­tes tritt eben­falls als Key­note Speaker für Active Sourcing auf. Bei die­sen Vor­trä­gen geben wir Best Prac­ti­ses für das moder­ne Recrui­t­ing.

 

Wollen Sie weitere Informationen über Active Sourcing und wie Talentwunder Ihnen dabei helfen kann?